Ich

Das Problem mit den vielen Talenten, Begabungen, Interessen und Ideen!

Als Kind wollte ich alles Mögliche werden und manchmal sogar alles auf einmal: Hotelbesitzerin, Kindergärtnerin, ein großer Star, der auf der Bühne steht und vor ganz vielen Menschen spricht, Ganganführerin (ha, das war ich auch tatsächlich ;-)), Lokführerin, Verkäuferin und noch einiges mehr. Außerdem war es mir immer wichtig, mutig zu sein!

Logo Richtige Fragen_FragezeichenAuf den ersten Blick, scheint dies alles nicht zusammen zu passen, irgendwie völlig konfus, sogar konträr, aber das ist es im Grunde nicht, ganz und gar nicht, denn es sind ganz klare Wegweiser und darüber hinaus gibt es hier DEN roten Faden, zum Kern meiner Berufung, die da wäre: Menschen zu „führen“, indem ich Inspiration bin.  Hört sich erstmal nicht nach einem Beruf an, ABER es ist DER Kompass, welcher von der eigenen Berufung zum erfüllten Beruf führt.

Ich gehörte schon immer zu der Sorte Menschen, die voraus rennen: als Kind stachelte ich meine Mädchen zu den unmöglichsten Abenteuern an, als Jugendliche war ich diejenige die das Sagen hatte, als junge Erwachsene begann ich mich mit Psychologie, Spiritualität und ganzheitlichem Leben zu beschäftigen und nervte, schon vor über 20 Jahren, mein Umfeld mit veganer Ernährung, Parolen, wie: Arbeit muss aber Spaß machen, so wie es jetzt ist, kann das noch nicht alles gewesen sein. Ich war ständig damit beschäftigt, meine tausend Ideen, neue tolle Projekte und Talente irgendwie umzusetzen, oft sehr zum Leidwesen meines Umfelds, welches meist mit meiner Schnelligkeit, meinem Ideenreichtum, meinem Engagement nicht zurecht kam, oft auch völlig überfordert war. So kam es dazu, dass ich „lernte“ mich zurück zu nehmen, nicht alles von mir zu zeigen, mich kleiner zu machen, langsamer zu sein, nicht so viele Ideen zu haben usw… Es war wie eingesperrt sein. Es war einfach ganz furchtbar.

 

Mein Schlüssel zur Berufung!

Natürlich kam irgendwann der Punkt, wo das nicht mehr ging, der Punkt an dem ich Schluss machte mit Verstecken, der Punkt an dem ich begann mich Schritt für Schritt zu zeigen! Und ab da veränderte sich mein Leben radikal, ich lebte immer mehr das aus, was aus mir „herauskam“, all die vielen Ideen, Talente setzte ich nun Stück für Stück um. Und dann erkannte ich, dass dies im Grunde der Weg ist, meine Berufung zu leben. Das war es. Mein Weg!

SchlossUnd ich verstand, dass es nicht um das entweder oder sondern viel mehr um das sowohl als auch geht. Ich muss mich nicht entscheiden, ich darf ALLES leben und gleichzeitig ist dies auch „DIE Erfolgsformel“.  Denn das Erkennen meiner Einmaligkeit, welche auf der KOMBINATION meiner tausende Ideen, Talenten, Fähigkeiten, Begabungen beruht und das AUSLEBEN dieser besonderen KOMBINATION ist der Schlüssel zu einem erfüllten (BeRUFs-)Leben.

Als ich das so verstanden habe, war das wie eine Offenbarung für mich! Und nun lebe ich schon seit vielen Jahren, meine Berufung! Ich bin zwar keine Hotelbesitzerin, Kindergärtnerin, großer Star, Ganganführerin, Lokführerin, Verkäuferin ABER ich lebe die Quintessenz davon: ich inspiriere Menschen, Ihren Weg zu gehen und gehe mutig voran!

All dies, ist in den vorgenannten Berufen versteckt:

– Hotelbesitzerin wollte ich werden, um Menschen zu helfen – das mache ich jetzt.

– Kindergärtnerin wollte ich werden, um irgendwie „Mama zu spielen“  – mache ich jetzt, ich lebe meine Mütterlichkeit aus, indem ich Menschen inspiriere ihren Weg zu gehen, wie das Mütter eben so machen ;-).

– großer Star wollte ich werden, weil ich schon immer glaubte, etwas zu sagen zu haben – mache ich jetzt z. B. bei Youtube, in meinen Vorträgen, in meinen Seminaren, Webinaren usw.,

– Ganganführererin wollte ich werden, weil ich schon immer der Meinung war, ich kann anderen zeigen, wo es lang geht 😉 – mache ich jetzt als Coach rund um die Berufung,

– Lokführerin wollte ich werden, weil es so abenteuerlich war, ich mich so groß fühlte und es war toll diese große Verantwortung zu haben – mache ich jetzt, ich habe die Verantwortung für meine Macht und vor allem die Verantwortung, meine Berufung zu leben, übernommen,

– Verkäuferin wollte ich werden, um mit Menschen zu arbeiten, ihnen zu helfen – tja, genau das mache ich!

Also wenn ich alles runter breche, sind alle meine Berufswünsche echte Wegweiser für meine Berufung, denn es ging bei mir schon immer darum, andere Menschen zu inspirieren, ihren Weg zu gehen! Dies tue ich auf ganz verschiedene Art und Weise, wie z. B. als Initiatorin von verschiedenen erfolgreichen Arbeitsmarkt-Projekten, welche mehr Raum bieten, die eigene Berufung zu leben, als Coach, als Autorin, als Rednerin, als Ausbildende, als Begleiterin, als spirituelle Lehrerin, als Unternehmensberaterin von visionären Unternehmern usw..

 

Dabei war mein Weg nicht immer einfach…

…  ganz im Gegenteil. In diesem vierten Teil eines sehr persönlichen Interviews zum Thema GlücklichSEIN spreche ich u. a. über folgende Themen / Bereiche:

– Wie ich die dramatischste Phase meines Lebens, in der tatsächlich ALLE, meine schlimmsten Ängste wahr wurden (= keine Aufträge vorhanden oder in Sicht, schmerzhafte Trennung von meinem damaligen Partner, mein Kind enttäuscht, keine eigene Wohnung mehr, finanziell am Tiefpunkt, sprich ich hatte kein Geld mehr, über 125 KG wog und noch einiges mehr…), überlebt habe, welche geniale Erkenntnis ich dabei gewann und wie ich daraus wie ein Phönix aus der Asche aufstieg.
– Warum ich ein echter Erfahrungsjunkie bin
– Warum ich so gut wie nichts mehr plane und welche Erfahrung dahintersteckte

 

Seit fast 20 Jahren …

…  wirke ich nun als Coach, Autorin, Rednerin und Seminarleiter oder wie ich mich selbst gerne bezeichne, nämlich als „Geburtshelferin“ mit den Themenschwerpunkten: Beruf(ung), Lebensaufgabe, Intuitionsentwicklung, Potentialentfaltung und GlücklichSEIN. Und so begleite ich Menschen bei der Erfüllung und Entfaltung ihrer (beruflichen) Herzenswünsche im ganzheitlichen Sinne (Körper, Geist & Seele).

Dabei werde ich von einer Vision getrieben. „Ich wünsche mir von ganzem Herzen, dass jeder Mensch, sein Potential voll entfaltet und seiner Berufung, sprich seinem inneren Ruf folgt. Zu was wäre der Einzelne, aber letztendlich auch die Menschheit fähig, wenn jeder sein Potential ausleben würde? Wäre das nicht wunderbar?“ Wäre es nicht wunderbar wenn jeder mit Freude, Hingabe, Liebe und Herzblut einer Aufgabe nachgehen würde und damit auch noch sein Leben ausreichend finanziert? Wenn Flow täglich erlebt, wenn Kreativität genutzt, wenn gigantische Ideen umgesetzt werden? Und was würde das wohl dann für die Menschheit bedeuten? Ich glaube das kommt dem Paradies schon ziemlich nahe…

Mag sein, dass Vorgenanntes noch Utopie ist, aber irgendwo und irgendwann könnte wir ja mal damit anfangen, den Grundstein hierfür zu legen…. Und im HIER und JETZT ist doch IMMER ein guter Zeitpunkt! ODER?

Bei diesem Gedanken und den daraus entstehenden Möglichkeiten, wird mir ganz warm ums Herz und ich wünsche mir von Herzen, das jeder, der dies auch möchte, sein Potential entfaltet und seinen eigenen wunderbaren Weg geht und zwar mutig, beherzt und mit viel Liebe und Freude.

Meine Vision bringe ich auch nochmal in diesem Video zum Ausdruck!

Ich freue mich auf DICH und unseren gemeinsamen Weg!

Deine Begleiterin: Heidi Marie Wellmann ** Visionären, Coach, Seminarleiterin, Autorin und Geburtshelferin rund um Beruf(ung) **

.

Du hast immer noch nicht genug?

Und falls Dich meine Artikel, meine Videos usw. hier im Blog inspirieren, wirst Du von meinem News- und Inspirationsletter begeistert sein :-)! Trage Dich hier ein und buche kostenfreie regelmäßige Inspiration rund um ein glückliches und erfülltes (Berufs-)Leben! Darüber hinaus erhältst Du noch ein sehr hilfreiches Willkommensgeschenk, undzwar den 10-stufigen Workshop: Berufung finden!

Berufung finden- Gratis-Video-Kurs

Finde DEINE Berufung, DEIN Ding, das was DICH wirklich antreibt und entfalte DEIN volles Potential!

.

Heidi Marie Wellmann freut sich auch über einen Besuch auf ihrem Youtube-Kanal, welcher sich bei neuen Abonnenten mit einem Geschenk bedankt,  ihrem Blog, ihrer Fan-Page bei Facebook, ihrem Twitterprofil und auf ihrer Autorenseite bei Vigeno