(M)eine Glücklich-im-Beruf-Formel!

Glaubst Du eigentlich, dass es ein Zufall ist, dass DU einzigartig bist? Und glaubst Du, dass Deine Einzigartigkeit im beruflichen Kontext keine große Relevanz hat? Ich glaube das nicht und so greife ich in meinem heutigen Artikel genau dieses Thema auf und Du erfährst, warum die KOMBINATION der eigenen Stärken, Fähigkeiten, Gaben, Kompetenzen DER Schlüssel zu einem erfüllten beruflichen Wirken ist. Außerdem verrate ich Dir noch die fehlenden „Zutaten“ für meine Glücklich-im-Beruf-Formel  und darüber hinaus, wie wir diese auch ganz praktisch und konkret umsetzen können!

.

Beginnen möchte ich mit einem Plädoyer

… einem leidenschaftlichen Plädoyer für das leben, das zelebrieren DEINER  Einzigartigkeit und dem WARUM, das Leben dieser, essentiell ist!

Vorgenanntem geht voraus, dass wir unsere Stärken, Talente, Fähigkeiten und Gaben bewusst wahrnehmen sowie kontinuierlich benutzen und einsetzen. Soweit so gut! Meist erkennen wir jedoch unsere eigenen Stärken / Gaben, gar nicht als solche an. Dies hängt vor allem damit zusammen, dass sie uns in Fleisch und Blut übergegangen sind und wir diese als normal ansehen, auch wenn sie dies, tatsächlich nicht sind. Hinzu kommt noch, dass wir uns viel zu selten, mit unseren eigenen Stärken / Gaben / Talenten und Wünschen beschäftigen. Die meisten von uns haben dies einfach nicht gelernt. Leider gibt es kein Standartschulfach, welches genau dieses Thema behandelt. Was könnte aus uns werden, wenn wir schon frühzeitig unser Bewusstsein auf unsere einzigartigen Talente, Fähigkeiten, Stärken und Gaben richten würden… Wenn das Beschäftigen hiermit, uns in Fleisch und Blut übergeht und zu einem ganz normalen täglichen Ritual wird, wie z. B. die tägliche Körperhygiene.  Leider ist dies (noch) keine gelebte Realität. Und so wird es wohl allerhöchste Zeit, sich diesem Thema zu stellen. Und je mehr wir unsere Stärken, unsere besonderen Fähikgeiten, unsere Gaben einsetzen, desto mehr trainieren wir dann quasi unseren Gaben- und Stärkemuskel und somit wird dieser immer stärker und stärker und stärker 😉

Aber das ist meiner Erfahrung nach nur ein Teil der Formel, der Formel für ein erfülltes (berufliches) Wirken …

.

Warum es nicht reicht, Deine Stärken / Gaben / Talente / Begabungen zu kennen!

Ich liebe es lauthals zu singen, es ist einfach toll, macht Freude und bringt mein Herz zum singen :- ) Allerdings weiß ich, dass mein Gesang mehr als „herausfordernd“ ist :- ). Wenn ich zum Singen ansetze, kriegt mein Umfeld schon die Krise. Also verschwende ich hierauf überhaupt keine Energie und begnüge mich damit, für mich alleine zu singen bzw. mein näheres Umfeld damit zu quälen ;-). Ich besitze unter anderem die Stärke, im Detail arbeiten zu können. Allerdings macht mir dies nicht besonders viel Spaß, es ist sogar eine Quälerei für mich.

Wie Du siehst, gibt es Stärken, welche man gar nicht so sehr nutzen möchte. Auf der anderen Seite bereiten, einem Dinge Freude, welche nicht „genutzt“ werden können, zumindest nicht, um berufliche Erfüllung zu finden. Erst die zielgerichtete Kombination aus: Freude,  Begeisterung und Stärken / Gaben“ ergeben ein erfolgreiches Trio, gerade auch wenn es um berufliche Erfüllung geht. Denn erst wenn diese drei Faktoren eintreffen, können wir diese auch in unserem Sinne einsetzen.

Logo Berufungs-Projekt HPUm mein persönliches Beispiel aufzugreifen: ich mag es nicht im Detail zu arbeiten. Aber wenn ich schreibe, dann lebe und liebe ich diese Stärke aus und kann sie zu meinem Nutzen einsetzen. Aber erst die Kombination: „Stärke = im Detail arbeiten“ plus „Freude / Begeisterung = die pure Freude am Schreiben, was mir am Herzen liegt“ erfreut mich von ganzem Herzen und garantiert mir ein erfolgreiches und befriedigendes (berufliches) Tun.

Mit Vorgenantem will ich nicht dafür plädieren, auf Dinge zu verzichten, welche Dich begeistern, welche Dir Freude bereiten. Ganz im Gegenteil, wir sollten soviel Zeit wie möglich, mit freudigen Dingen verbringen. Wichtig ist die Unterscheidung nur dann, wenn es um die Frage geht: soll ich diese Stärke, diese Gabe auch beruflich nutzen.

.

Die Glücklich-im-Beruf-Formel

Somit lautet die Die Glücklich-im-Beruf-Formel: (berufliche) Zufriedenheit und Erfüllung = Gemisch aus „Stärken / Gaben und Freude / Begeisterung“. 

Konkret bedeutet dies, dass Du Dich in Deinem beruflichen Alltag immer wieder auf den Prüfstand stellen könntest, und zwar mit folgenden Fragen:

  • Bin ich von dem was ich gerade tue begeistert? Ist Begeisterung mein Motor?
  • Trägt das was ich hier tue, zu mehr Freude in meinem Leben bei? Nein, warum tue ich es dann?
  • Trägt das was ich hier tue, zu mehr Freude für mein Umfeld bei? Nein, warum tue ich es dann?

Noch ein paar Fragen / Anregungen, über welche Du in diesem Zusammenhang nachdenken könntest:

  • Wie fühle ich mich eigentlich bei der Vorstellung begabt und talentiert zu sein? Kommen da Freude oder Unglauben in mir hoch?
  • Was halte ich eigentlich von meinen Stärken, Talenten, Kompetenzen, Fähigkeiten und Begabungen?
  • Habe ich täglich Gelegenheit, das zu tun, was ich am besten kann, bezogen auf mein berufliches Wirken?
  • Habe ich täglich Gelegenheit, das zu tun, was mir besonders viel Freude bereitet, bezogen auf mein berufliches Wirken?

Logo Berufungs-Projekt HPUnd noch ein Denkanstoss:

Zähle doch bitte 7 bis 10 Dinge auf, welche Du gerne tust, bei denen Du völlig die Zeit vergisst, bei der Du vor Kreativität nur so sprudelst, Dinge die Dir eine Menge Freude machen, Themen bei denen Dir richtig das Herz aufgeht….

Und wenn Du dies getan hast, beantworte bitte noch diese zwei Fragen?

  1. hast Du mindestens 7 Themen / Bereiche zusammenbekommen?
  2. verdienst Du Dein Einkommen mit mindestens einem dieser Dinge?

Bist Du zufrieden mit den Antworten? Nein, noch nicht? Dann empfehle ich Dir Dich erstmal von möglichen Blockaden zu lösen, um Dich  danach in diese Thematik rund um die Stärken, Talente, Begabungen und Gaben zu vertiefen!

 

Potential-Detektiv in eigener Sache spielen

Vielleicht denkst Du nun, alles recht und schön, aber ich kenne meine Stärken gar nicht so genau. Wie finde ich heraus, was denn meine besonderen Stärken, Fähigkeiten, Talente und Begabungen sind?

eye-15699_1280Hierzu gibt es viele Wege! Ein möglicher Weg könnte sein, ein bisschen Detektiv zu spielen, um all Dein wunderbares Potential aufzudecken. Und so könnten nachfolgende Fragen / Anregungen beim Aufspüren der eigenen Stärken / Gaben behilflich sein. Es empfiehlt sich sogar nachfolgende Fragen schriftlich zu beantworten, denn je intensiver man sich mit den eigenen Stärken / Gaben auseinander setzt, desto mehr rücken Sie ins Bewusstsein und kommen somit auch viel häufiger zum Einsatz.

Und los geht´s:

  • Was habe ich als Kind gerne getan? Was machte mir besonders viel Freude? – Was wollte ich früher mal als Kind werden, wenn ich groß bin? Welche Stärken / Fähigkeiten / Gaben macht dieser Beruf aus? Welche Stärken / Fähigkeiten / Gaben besitze ich hierfür? Wo ist hier der rote Faden?
  • Bei welcher Tätigkeit / Aufgabe / Themengebiet vergesse ich vollkommen die Zeit?
  • Auf welche Dinge / Tätigkeit / Aufgabe / Themengebiet freue ich mich?
  • Wie beschreiben mich mein Partner / Eltern / Freunde etc.?
  • Wie beschreiben mich mein Kollege / Vorgesetzte etc.?
  • Wenn ich für etwas gelobt werde, dann hat das mit ….zu tun!
  • Welche Fähigkeiten / Stärken / Gaben setzte ich für meine bereits erreichten Erfolge ein?
  • Welche Eigenschaften / Fähigkeiten / Talente / Begabungen usw. finde ich toll an mir?
  • Was genau von meinen Stärken, Gaben, Talenten, Fähigkeiten macht mir besonders viel FREUDE bzw. trägt generell zu mehr Freude bei?
  • Auf was genau von dieser Auflistung habe ich besonders viel LUST?
  • Welche konkrete PROblemlösung kann ich auf Grund vorgenannter Auflistung anbieten? D. h. welches Problem kann ich lösen? Wie kann ich dies beruflich nutzen?
  • Wie kann ich das, was mir erlaubt ganz im Flow zu sein, auch beruflich umsetzen?
  • Mit was genau beginne ich gleich JETZT? >>> Beginne auch JETZT!

Hierzu lass ich noch Ralph Waldo Emerson zu Wort kommen: „Stelle dich auf dich selbst; ahme niemals nach. In deine eigenen Gaben kannst du in jedem Augenblick die gesammelte Kraft deiner ganzen Lebensarbeit legen, aber von dem angenommenen Talent eines andern hast du immer nur einen improvisierten und halben Besitz.“

.

Erkenne und lebe Deine Einzigartigkeit oder glaubst Du es ist ein Zufall, dass Du einzigartig bist?

Gehen wir mal einen Schritt weiter und nehmen wir mal an, Dir ist nun endlich bewusst, was Du beruflich machen möchtest und Du verspürst z. B. den tiefen Wunsch, als Coach tätig zu sein. ABER, nun beginnst Du Dir darüber Gedanken zu machen, ob Deine Fähigkeiten, Dein Talent, Deine Thematik als Coach überhaupt gebraucht werden… vielleicht schießen Dir auch Gedanken, wie folgender durch den Kopf: es gibt doch schon sooooo viele Coaches, warum sollte ausgerechnet ich als Coach arbeiten wollen und können?

Die Antwort ist ganz einfach und ich habe sie bereits im obigen Video dargelegt: Du und Deine Einzigartigkeit werden gebraucht oder glaubst Du es ist ein Zufall, dass Du einzigartig bist?

Bist Du schon mal auf die Idee gekommen, dass Du bestimmte Gaben, Fähigkeiten, Talente, Kompetenzen nur hast, damit Du sie auf eine einzigartige Art und Weise kombinieren kannst?

Und bist Du auch schon mal auf die Idee gekommen, dass dann genau dies auch gesucht und gebraucht wird? Dass genau das, was Du wirklich zu bieten hast, nicht das angepasste Etwas, sondern das ECHTE, dass das Dir und der Welt dient?

Glaubst Du wirklich, es ist ein Zufall, wie Deine Talente, Gaben usw. in Dir angelegt sind? Oh nein, das ist es ganz und gar nicht. Diese Kombination ist EINMALIG und es ist ein Geschenk an Dich und DEIN Geschenk an die Welt, denn die Welt wartet auf Dich und Deine Gaben.

Viktor Frankl fasst dies ganz wunderbar zusammen: „Wir erfinden unseren Auftrag in dieser Welt nicht, sondern wir entdecken ihn. Er liegt in uns und wartet darauf, verwirklicht zu werden. Jeder hat eine persönliche Berufung oder Mission im Leben; jeder muss einer bestimmten Aufgabe nachkommen, die auf Erfüllung drängt. Der Auftrag jedes Menschen ist genauso einzigartig wie die Chance, ihn zu erfüllen.“

 

Du willst noch tiefer in die Thematik eintauchen?

Hast Du auch keine Lust mehr Dich morgens aus dem Bett zu quälen, um Dich zur Arbeit zu schleppen? Hast Du es satt, dass diese Zeitspanne des Glücks, der Zufriedenheit, der Erfüllung so kurz ist und in nur 3 Wochen Jahresurlaub passt? Hast Du auch keine Lust mehr darauf zu warten, dass es irgendwann besser wird?

Logo Berufungs-Projekt HPDu willst endlich glücklich im Job, glücklich in Deinem beruflichen wirken sein, Du willst Deine Berufung leben und wünschst Dir konkrete Inspiration, wie Du das Ganze auch praktisch umsetzen kannst? Dann empfehle ich Dir mein Transformations-Projekt Vom Beruf zur erfüllenden und erfolgreich gelebten Berufung!, denn hier gehen wir detailliert und Schritt für Schritt auf alle Themen ein, undzwar vom Finden der Berufung, über das Lösen von allem was uns daran hindert unsere Berufung zu leben bis hin zum Leben der Berufung im beruflichen Umfeld. Darüber hinaus erhältst Du noch von weiteren 13 inspirierenden Persönlichkeiten, welche bereits ihre Berufung leben, pure Inspiration und konkrete und alltagstaugliche „Tipps“ rund um die Berufung und glücklich und erfüllt im Beruf sein. HIER findest Du weiterführende Infos!

.

Ich freue mich auf DICH und unser gemeinsames Wirken!

Picture 729Deine Begleiterin: Heidi Marie Wellmann ** Visionären, Coach, Seminarleiterin, Autorin und Geburtshelferin rund um Beruf(ung) **

Heidi Marie´s Berufung: Alle ihren vielen Projekte und Dienstleistungen drehen sich rund um den Themenschwerpunkt: „Berufung / Lebensaufgabe / Intuitions- und Potentialentfaltung“ und so begleitet sie seit fast 20 Jahren Menschen bei der Entdeckung, Entfaltung und Erfüllung von Herzenswünschen und der eigenen Berufung. Dabei wird sie von einer Vision getrieben. „Ich wünsche mir von ganzem Herzen, dass jeder Mensch, sein Potential voll entfaltet und seiner Berufung, sprich seinem inneren Ruf folgt. Zu was wäre der Einzelne, aber letztendlich auch die Menschheit fähig, wenn jeder sein Potenzial ausleben würde? Wäre das nicht wunderbar?“ Und so ist es ihr ein Herzensanliegen und ihre persönliche Berufung, Menschen auf dem Weg zur eigenen Berufung zu begleiten. Hierzu hat sie in den letzten 20 Jahren schon zig Projekte auf den Weg gebracht und erfolgreich umgesetzt.

Heidi Marie Wellmann freut sich auch über einen Besuch auf ihrem Youtube-Kanal, welcher sich bei neuen Abonnenten mit einem Geschenk bedankt,  ihrem Blog, ihrer Fan-Page bei Facebook, ihrem Twitterprofil und auf ihrer Autorenseite bei Vigeno

.

Du hast immer noch nicht genug?

Und falls Dich meine Artikel, meine Videos usw. hier im Blog inspirieren, wirst Du von meinem News- und Inspirationsletter begeistert sein :-)! Trage Dich hier ein und buche kostenfreie regelmäßige Inspiration rund um ein glückliches und erfülltes (Berufs-)Leben! Darüber hinaus erhältst Du noch ein sehr hilfreiches Willkommensgeschenk, undzwar den 10-stufigen Workshop: Berufung finden!

Berufung finden- Gratis-Video-Kurs

Finde DEINE Berufung, DEIN Ding, das was DICH wirklich antreibt und entfalte DEIN volles Potential!

2 thoughts on “(M)eine Glücklich-im-Beruf-Formel!

  • 30. Oktober 2015 at 11:07
    Permalink

    Hallo,

    ich verfolge Ihre Blogs, Videos und Posts bei Facebook nun schon eine geraume Zeit und habe schon oft überlegt, etwas dazu zu schreiben. Das Thema Berufung spricht mich sehr an, aber auch bei mir gibt es ein ABER… ?

    Ich finde diesen Blog hier sehr interessant. Hatte schon mal in einem anderen Blog etwas dazu geschrieben, möchte aber meine Gedanken auch hier nochmal lassen, da mich eine Lösung sehr interessieren würde. Dazu kurz etwas zu mir, ich habe eine Dissoziative Identitätsstörung (vermutlich besser als Multiple Persönlichkeitsstörung bekannt).
    Jeder von den bis jetzt bekannten 9 Persönlichkeiten hat ganz unterschiedliche Fähigkeiten und Stärken. Super…könnte man jetzt denken, da fällt ja die Berufswahl nicht schwer. Nur der Haken ist, das diese Fähigkeiten bei einem Persönlichkeitswechsel verloren gehen. Entweder teilweise oder komplett. Was haben wir nicht schon alles ausprobiert um eine Art Kompromiss zu finden und sind gescheitert. Die eine möchte gern Kantorin werden, nur keine von uns anderen kann Orgel spielen. Die andere möchte gern Tanzlehrerin werden und hätte auch echt das Zeug dazu, nur leider teilen bei uns nicht alle die Leidenschaft fürs Tanzen…
    Ich frage mich, ob es unter diesen Voraussetzungen überhaupt möglich ist, seine Berufung zu finden?

    So viel zu meinen Gedanken, die ich einfach mal hier lassen wollte…

    Liebe Grüße
    Maia

    Reply
  • 2. November 2015 at 13:54
    Permalink

    Liebe Maia,

    vielen Dank für Deine Ausführungen.

    Hierzu kann ich jedoch nichts sagen.

    Herzliche Grüße
    Heidi Marie

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.